Herzlich Willkommen bei PULS
Oberbürgermeister
Thomas Geisel
 


"Das Jugendzentrum PULS bietet dank attraktiver Angebote und eines engagierten Teams eine bewährte und feste Anlaufstelle für lesbische und schwule Jugendliche in Düsseldorf. Die Einrichtung wird ausgesprochen gut angenommen und ist eben nicht nur Rückzugsraum, sondern auch Ausgangspunkt für zahlreiche gemeinsame Aktivitäten in Düsseldorf und der Region.

Ich halte es für wichtig, dass wir in Düsseldorf das Jugendzentrum PULS haben und als Stadt dessen beeindruckende Arbeit fördern. Das nützt den Jugendlichen und spricht für die tolerante Atmosphäre in Düsseldorf.“


Thomas Geisel

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Jugendzentrum PULS in Düsseldorf! Zum Auf- und Zuklappen der Einträge die entsprechende Überschrift anklicken.

CSD Düsseldorf 2014 "All united"

Auf die Schnelle eine Welle … 5 - 4 - 3 - 2 - 1 ...

 

Das war der Düsseldorfer CSD 2014! Danke an alle die dabei waren und uns unterstützt haben: SchLAu Düsseldorf, DGB Jugend, Jugendrat, André und alle PULSianerinnen und PULSianer!!!

 

CSD 2014 FINALE

 

Alle Bilder vom CSD Gottesdienst, der Demonstration und des Straßenfestes gibt es in der Online Bildergalerie.

Kino gegen Rechts: L.A. Crash

Bock auf Kino? - Perfekt. Gemeinsam mit der DGB Jugend haben wir für euch einen ganzen Kinosaal gemietet! Am 12. Juni gucken wir uns den Film L.A. Crash im UFA Filmpalast (Kino am Hauptbahnhof) an. Um 16:30 Uhr treffen wir uns vorm Kino und gehen zusammen ins Kino.

 

Einladung zum Kino gegen Rechts

Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf den Film:

 

Wir gehen gemeinsam hin und danach bleibt das PULS geschlossen.

FALLSCHIRM springen!

Meine lieben PULSis,

IHR SEID VERRÜCKT
…und ich auch!
Daher löse ich Euer Geschenk ein und springe am Sonntag, 25.5. ausm Flugzeug! AHHHHHhhhhh….

Aber Ihr Lieben, nicht ohne Euch!
Also hier die wichtigen Daten: Wir treffen uns um 9:30 Uhr am Eingang des Düsseldorfer Hauptbahnhofes und fahren gemeinsam zum Flugplatz in Schmidtheim.

Fallschirm springen


Ich zähle auch Euch,
Eure Jana


Da an dem Sonntag Europa- und Kommunal-Wahlen sind, beantragt vorher bitte unbedingt (online) Briefwahl.

HERZLICH WILLKOMMEN im PULS, liebes SchLAu- Team

Ab sofort ist das Aufklärungsprojekt SchLAu Düsseldorf bei uns im PULS Zuhause!!!

Die Aufklärerinnen und Aufklärer von SchLAu führen Aufklärungsworkshops in Schulklassen durch, um den Umgang mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, also Homo- sowie Bisexualität und Trans*, an Schulen positiv darzustellen und Diskriminierungen jeglicher Art abzubauen. Dazu werden diverse Methoden aus der sogenannten „Schlauen Kiste“ genutzt und während den Workshops durchgeführt.

Im Abseits der Lichter

Am Montag, den 31. März, hat uns die junge Autorin Lina Kaiser im PULS besucht und aus ihrem ersten Roman „Im Abseits der Lichter“ vorgelesen. Die PULS-Mädels waren allesamt sehr interessiert und sind zahlreich erschienen – einige von ihnen kamen sogar extra für die Lesung zum Mädelsabend. Lina las einen großen Teil des Romananfangs vor und brachte einige Exemplare mit ins PULS, die von den Mädels nach der Lesung gekauft werden konnten. Letztendlich war die Resonanz großartig – Lina bekam super Feedback und konnte ein paar Romanexemplare unter die PULS-Mädels bringen, die ganz gespannt waren, wie die Geschichte der jungen Katinka wohl weitergehen möge.

Das Buch befindet sich nun auch in der PULS-Bibliothek und kann jederzeit ausgeliehen und gelesen werden. Die Mädels konnten Lina ebenfalls noch diverse Fragen zum Hintergrund und zum Entstehungsprozess ihres ersten Romans zu stellen, wozu sie unter anderem sagte, dass bereits ein weiteres Buch in Planung sei…

Lina

Hier geht's zu den Bildern ....

Wir danken Lina von Herzen für ihren Besuch und freuen uns auf das nächste Mal. Wenn ihr mehr von Lina lesen wollt, hier geht es zu ihrer Webseite.

Filmwoche im PULS

Euer Projektteam stellt sich vor:

ProjektteamAnna, Maike, Kyra, Philip und Mike

 

In der ersten Woche der Osterferien findet die erste Filmwoche im PULS statt. Eine ganze Woche lang zeigen wir euch witzige, nachdenkliche und überhaupt sehenswerte Filme.

Das Highlight werden selbstgedrehte Kurzfilme sein.

Also denkt euch etwas aus und dreht euren eigenen Film. Egal ob Ihr eine Komödie, ein Drama oder einen Actionfilm der ein schwul, lesbisch, trans* Thema behandelt. (Kameras könnt Ihr hier leihen o nehmt Euer Handy)


Das PULS hat in der Woche vom 14.04 bis zum 17.04 durchgehen für alle offen.

Montag: lesbischer Film
Dienstag: schwuler Film
Mittwoch: transgender Film
Donnerstag: selbstgedrehte Kurzfilme mit Preisverleihung.

Frauenpower zum Weltfrauentag Eine Aktion – viele Gesichter – starke Aussagen!

Am 08.03.2014 ist Weltfrauentag – der Tag, an dem Frauen feiern können, was bereits erreicht wurde, aber auch im Hier und Jetzt leben und in die Zukunft schauen, was sie fordern.

 

 

Anlässlich des Weltfrauentages 2014 haben sich die Mädels des schwul- lesbischen Jugendzentrums PULS etwas Besonderes überlegt.

Sie haben eine Fotoaktion im Rahmen Ihres Generationen-Cafés gestartet, welche die Vielfalt der Frauen, ihre Stärken und ihre Forderungen zeigt.

 

So haben sie die Frontscheibe des Jugendzentrums mit einem selbst gemalten, riesigen Frauenzeichen geschmückt. Gleich daneben steht der Spruch „Wenn Frauen die HALBE Welt gehört, warum haben wir dann nicht die GANZEN Möglichkeiten?“

Mit ihren Bildern und Zitaten, wie „Ich fürchte, Anpassung ist nicht meine Stärke“; „Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie allein den Männern überlassen könnte“ und „Wir sind die Heldinnen unserer eigenen Geschichte“, machen die Mädchen und Frauen ein Statement.

 

Abgebildet sind die unterschiedlichsten Typen Frauen -  im Hintergrund das große Frauenzeichen, vorne im Bild ein farbiges Plakat mit dem passenden Zitat.

Die Plakatfarben entsprechen den Regenbogenfarben und die Bilder sind auch in entsprechender Reihenfolge in den Fenstern des Jugendzentrums platziert – mit Blick nach außen, in die Öffentlichkeit.

Positiv sind auch die Reaktionen auf diese Aktion – viele Menschen bleiben stehen, lesen sich alles durch, schauen in die Gesichter, die hinter der Aktion stecken und geben teilweise sogar persönliches Feedback.

 

Wie ist das denn überhaupt entstanden?

Montags ist in dem Jugendzentrum immer Mädelsabend. Da wurde das letzte Generationen-Café, eine Veranstaltung zum Austausch zwischen lesbischen Generationen, vorbereitet. Dabei hatten die Mädels den Weltfrauentag schon im Hinterkopf und wollten beides miteinander vereinen. Es entwickelten sich Ideen und Anregungen zu der Aktion. Und so kamen sie zu den Forderungen, die Frauen heute noch stellen: Gleichberechtigung, Anerkennung, Gewaltfreiheit und Selbstbestimmung, Respekt, Freiheit und Lohngleichheit. Die lesbischen Aspekte kamen hierbei auch nicht zu kurz. Die Gleichstellung von lesbischen Beziehungen gegenüber heterosexuellen, sowie die Sichtbarkeit von Lesben in der Öffentlichkeit sind nach wie vor aktuell.

Die Fotos selbst sind beim Generationen-Café entstanden. Dabei herrschte noch ein reger und aktiver Austausch über die Aktion und ihre Aussagen.

So sieht es gerade bei uns aus .... (für eine große Ansicht auf die Bilder klicken)


lila rot gelb